Köln Rheinau 2013

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Während vieler Besuche des neuen Rheinauhafen-Terrains mit seinen Glasfassaden und leblosen Betonflächen scheint mir die einzige fotografische Darstellung eine Aneinanderreihung von bewegungsunscharfen Fotos zu sein.Das macht das unerträgliche sichtbar und zeigt das neue Wahrzeichen des „Modernen Wohnens und Arbeitens“ vergänglich, flüchtig…Tagsüber ist das Gelände ein lebloses und von der Stadt abgekoppeltes Terrain mit ein paar wenigen Blumenkübeln auf den riesigen Betonflächen. Dafür aber ausgestattet mit der größten Tiefgarage Europas. Nur an den Wochenenden versucht man mit einer Fülle von Events Leben zwischen die Glasfassaden zu bringen. Die Fotos sind bearbeitet, die Farben verfremdet in „Summer Color“, der sommerlichen Stimmung entsprechend, aber oft bleibt dort nur die farblich geschönte Leere.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: