Posts tagged “Koeln

erst die Farbe, dann schwarz/weiß, oder???

Köln am Rhein…und immer weiter, weiter, weiter


Köln im Herbst/Winter 2014

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

 

 

 

 


Heumarkt, Köln

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Muss es denn schon wieder eine Kathedrale sein? Dieses Mal unter der Erde. Es sollte doch nur eine U-Bahn Station werden…


Rheinau Hafen

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Als der Rheinau-Hafen noch Kölner Hafenanlage war. In den folgenden Jahren wird das Gelände in ein neues Wohn-, Büro-, Dienstleistungs- und Gewerbegebiet umgebaut. Es entsteht ein neuer Stadtteil, doch ein Veedel wie der Kölner liebevoll seine Stadtteile nennt, wird die Anlage nach der (Luxus) Modernisierung lange nicht werden.


Köln Rheinau 2013

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Während vieler Besuche des neuen Rheinauhafen-Terrains mit seinen Glasfassaden und leblosen Betonflächen scheint mir die einzige fotografische Darstellung eine Aneinanderreihung von bewegungsunscharfen Fotos zu sein.Das macht das unerträgliche sichtbar und zeigt das neue Wahrzeichen des „Modernen Wohnens und Arbeitens“ vergänglich, flüchtig…Tagsüber ist das Gelände ein lebloses und von der Stadt abgekoppeltes Terrain mit ein paar wenigen Blumenkübeln auf den riesigen Betonflächen. Dafür aber ausgestattet mit der größten Tiefgarage Europas. Nur an den Wochenenden versucht man mit einer Fülle von Events Leben zwischen die Glasfassaden zu bringen. Die Fotos sind bearbeitet, die Farben verfremdet in „Summer Color“, der sommerlichen Stimmung entsprechend, aber oft bleibt dort nur die farblich geschönte Leere.


Literatur aus Afrika in Köln

Diese Diashow benötigt JavaScript.


„Es ist wichtig, dass die Stimmen Afrikas außerhalb Afrikas gehört werden“, meint Youssouf Amine Elalamy aus Marokko, der wiederholt in Köln zu hören war.
Ein Mal monatlich, meist sonntags werden im Allerweltshaus, oder im Rautenstrauch-Joest-Museum,  Autorinnen und Autoren mit ihren kürzlich auf Deutsch erschienenen Werken vorgestellt. Durch Lesung und anschließendes Gespräch entsteht ein lebendiger Austausch zwischen AutorInnen und ZuhörerInnen, den sowohl Publikum als auch Gäste schätzen. Weitere Informationen: http://www.stimmenafrikas.de/


Mein Vater

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mein Vater im Pflegeheim,  Arrangement mit dem Vergessen?
Seine Demenzkrankheit verliert sich im alltäglichen Verlust seiner selbst;
es scheint mit den Worten verschwindet der Geist, die Würde, das Gedächtnis. Alle reden von Pflegebedürftigkeit, welch hochtrabender Begriff, den niemand zu füllen in der Lage ist…, keine Ehefrau, keine Kinder, kein Pflegepersonal und erst recht keine Politik!
Und alle wissen, da passiert eigentlich nichts mehr bis zum letzten Atemzug.


von Köln nach Berlin

Diese Diashow benötigt JavaScript.

ungerwegs von Kölle nach Berlin


Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: